Metamorphose – die Seelenmassage

 

Die Metamorphose ist eine körperbezogene Therapie. Sie wird auch als Pränatalmassage bezeichnet und eignet sich ausgezeichnet, um einen Klienten oder eine Klientin für eine spätere Rückführungstherapie vorzubereiten, oder auch zur Nachbearbeitung von Themen.

 

Was heisst Metamorphose?

 

Metamorphose heisst Umwandlung. Entsprechend ist die Behandlung darauf ausgerichtet, die Energiemuster umzuwandeln, welche sich in der vorgeburtlichen (pränatalen) Phase oder in einer früheren Inkarnation des Menschen verfestigt haben.

 

Woher kommt die Metamorphose?

 

Diese Massagemethode basiert auf einer überlieferten chinesischen Behandlungsweise, die zum Hintergrund hat, dass die Ursache für Krankheit in einem geistigen Prinzip zu finden ist, welches besagt, dass wir uns aufgrund geistiger Blockaden und Widerstände emotionale, mentale und physische Mißstimmungen schaffen.

Die Metamorphose ist eine Pränatal-Therapie, welche von Robert St. John praxisbezogen entwickelt worden ist. Sie kann uns Zugang zur vorgeburtlichen Zeit oder zu früheren Inkarnationen verschaffen und damit Probleme, die während einer solchen Periode entstanden sind, zu lösen verhelfen.

 

Was bewirkt die Metamorphose?

 

Haben Sie sich auch schon gefragt, weshalb Sie sich nicht immer so verhalten können, wie Sie dies gerne tun möchten? Sie fallen immer wieder in sogenannte Verhaltensmuster, welche Ihr Leben begleiten und Sie in wesentlichen Momenten blockieren, vor allem dann, wenn Sie es nicht möchten.

Mittels der Metamorphose können solche Blockaden gelöst werden. Durch die sanfte Berührung werden die Sperren auf natürliche Weise gelöst, so dass die Energien wieder frei fliessen können. Die alten Verhaltensmuster werden durch diese Behandlung vollständig aufgelöst.

Es ist nicht erforderlich, die Ursache des Problems genau zu kennen, denn die Behandlung wirkt über die Selbstheilungskraft des Körpers, welche die Auflösung ermöglicht.

 

Was kann alles mit der Metamorphose behandelt werden?

 

Es können damit Schockzustände, Verwirrtheit, erogene Störungszonen, Sensibilitätsstörungen, Schwindel und vieles mehr behandelt werden.

Ihre wohltuende Wirkung zeigt die Massage auch in den heutzutage so zahlreichen Stress-Situationen oder als Unterstützung während der Schwangerschaft und bei diversen Therapien.

 

Die Quintessenz der Metamorphose

 

Metamorphose ist in der Tat eine Methode, die dem Menschen erlaubt, ähnlich einem Schmetterling, der seiner Form oder Hülle überdrüssig ist, aus der Verpuppung in eine neue und stimmigere Form des Daseins einzutreten.

Sie ist – im wahrsten Sinne des Wortes – eine Seelenmassage, um den Menschen seelisch ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Die Massage dauert pro Fuss oder Hand 15 bis 20 Minuten. Eine Behandlung dauert etwa 30 bis 40 Minuten und kann, auf Wunsch, mit einem Kurzgespräch von zirka 10 Minuten ergänzt werden.

 

Ich möchte mehr Informationen